APOSAN Homecare. Individueller Service für enteral ernährte Patienten durch examinierte Krankenpflegekräfte.

Enterale Ernährung bedeutet Ernährung über den Darm-Trakt. Heute wird der Begriff vor allem für die Ernährung mittels einer Magensonde (PEG-Sonde) verwendet. APOSAN Homecare bietet enteral ernährten Patienten einen umfassenden, vollständig qualitätsgesicherten Service: von der individuellen Schulung und Versorgung bis zur Übernahme zahlreicher organisatorischer Aufgaben.

Die examinierten APOSAN Krankenpflegekräfte besuchen die Patienten zu Hause, im Seniorenheim oder im Hospiz. Zu unserer Homecare-Betreuung gehört auch das täglich erreichbare APOSAN Service-Telefon.

Von Beginn an individuell von Experten beraten.

Bei APOSAN Homecare sind auch Ernährungswissenschaftler Teil des Teams. Gleich zu Beginn der enteralen Ernährungstherapie steht die umfassende Beratung des Patienten durch dieser Experten und den betreuenden Arzt. Das jeweils bestmögliche Versorgungssystem wird individuell und herstellerunabhängig ausgewählt.

Rundum gut und sicher betreut.

Die examinierten APOSAN Krankenpflegekräfte weisen den Patienten, seine Betreuer und das Pflegepersonal in den Umgang mit der Sondennahrung und der Technik ein. Danach wird der Patient von seinem persönlichen APOSAN Betreuer regelmäßig telefonisch kontaktiert und bei Bedarf besucht. So können Fragen schnell beantwortet und mögliche Schwierigkeiten bei der Versorgung meist schon im Vorfeld behoben werden.

Zur professionellen Sofortversorgung des Patienten zählt bei APOSAN auch, dass wir alle nötigen Hilsmittel beschaffen. Diese kommen entweder aus eigenen oder aus Krankenkassen-Beständen. Die technische Wartung und Kontrolle dieser Geräte und die zuverlässige Lieferung der Sondennahrung sind Teil des umfassenden APOSAN Homecare-Services.

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Zugriffe auf der Webseite analysieren zu können. Weiterlesen …